Über uns

Vom Erfolg der Familienunternehmen hängen die Gesundheit und das Wachstum der deutschen Wirtschaft ab. Familienunternehmen erwirtschaften nämlich mehr als die Hälfte unseres Bruttosozialprodukts und stellen mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze zur Verfügung. Sie sind ein bedeutender Motor der Volkswirtschaft.

Als gemeinnützige Stiftung bilden, unterstützen, inspirieren und verbinden wir Familien und deren Unternehmen, um diese so wichtige Unternehmensform zu fördern.

Bevor wir Ihnen YouTube-Videos zeigen können, müssen wir Sie darüber informieren, dass beim Betrachten der Videos möglicherweise Daten an den Anbieter übermittelt werden.

Weil uns die Zukunft von Familienunternehmen am Herzen liegt

In unserem Familienunternehmen kam es erstmals in der fünften Generation zu Problemen und Konflikten in der Geschäftsführung und im Gesellschafterkreis. Mitursächlich dafür war eine dreiköpfige Geschäftsführung unterschiedlichster Charaktere, Fähigkeiten und Mentalitäten.

Doch neben unseren verschiedenen Persönlichkeiten gab es die eigentliche Herausforderung: Jeder von uns sollte gleichzeitig ein guter Chef, ein Stratege, ein Kollege, ein Fachmann der Branche, dabei aber auch ein verantwortungsvoller Gesellschafter und außerdem noch ein geliebtes Familienmitglied sein. Das kommt der Quadratur des Kreises nahe.

Meine damalige Suche nach externen Hilfen und Rat für solcherlei Konflikte verlief ergebnislos, sodass ich mir schwor, nach der Lösung unserer eigenen Familienproblematik, diese Lücke schließen zu helfen. Unternehmensberater*innen klammerten damals nämlich üblicherweise die Familiendynamiken – mit Ausnahme vielleicht des Nachfolgeprozesses – aus. Anwält*innen und Steuerberater*innen waren oftmals mehr das Problem als dessen Lösung. Und Psycholog*innen, Coaches, Soziolog*innen hatten Berührungsängste mit Unternehmen und Unternehmer*innen (dies beruhte auf Gegenseitigkeit).

Um diese Wissens- und Kompetenzlücke im zwischendisziplinären Bereich, quasi ein Niemandsland, zu füllen, gründete ich 2001 die EQUA-Stiftung.

Das Wissen um Unternehmerfamilien und Familienunternehmen sollte durch Förderung von Forschung und durch praktische Erfahrungen auch anderen Unternehmerfamilien zugänglich gemacht werden, um ihnen damit zu helfen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und ein gesundes Fundament ihres Unternehmens und damit unserer Volkswirtschaft zu sein.

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Webseite, vielleicht auch einige Anregungen oder Aha-Erlebnisse,

Ihr Ulrich Wacker
Gründer der EQUA-Stiftung

Unsere Werte

gemeinnützig & unabhängig

Wir helfen Unternehmerfamilien, Verantwortung für ihr Familienunternehmen zu übernehmen. Ohne eigene wirtschaftliche Interessen oder Abhängigkeiten. Denn wir sind dafür da, dass es die volkswirtschaftlich so wichtigen Familienunternehmen in Deutschland noch lange geben wird.

wissenschaftlich & fundiert

Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmerfamilien, die Zugang zu fundiertem Wissen und Erfahrungen haben, in ihren Familien bessere Prozesse leben und in ihrem Unternehmen bessere Ergebnisse erzielen und so über Generationen hinweg erfolgreich sein können.

praxisorientiert & hilfsbereit

Wir kennen die besonderen Herausforderungen und Chancen von Familienunternehmen. Deshalb unterstützen, verbinden, inspirieren und bilden wir Unternehmerfamilien praxisorientiert, damit sie ihre Familienunternehmen souverän führen können.

kommunikativ & engagiert

Wir stammen selbst aus Unternehmerfamilien. Daher wissen wir, wie wichtig es ist, voneinander zu lernen, sich gegenseitig wertzuschätzen und nah zu sein. Vor allen Dingen jedoch eines: miteinander vertrauensvoll zu sprechen.

Die Menschen der EQUA

Die Mitglieder unserer Stiftung kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und verfügen über eine Vielzahl von Fachkenntnissen und Erfahrungen.

Darüber hinaus kann die EQUA auf ein interdisziplinäres Netzwerk führender Expert*innen zurückgreifen, die ihre unterschiedlichen Perspektiven, Hintergründe und Kenntnisse aus der Forschung und der Praxis einbringen, um Familienunternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Beirats- und Review-Mandate

Wissenschaft bedeutet Austausch. Deshalb engagiert sich die EQUA-Stiftung in mehreren wissenschaftlichen Beiräten, Gremien und Arbeitsgruppen, um deren Arbeit inhaltlich zu unterstützen. Aktuell sind EQUA Team-Mitglieder in folgenden Organisationen vertreten:

WINK Wiesbadener Institut für Nachfolgekultur

Beirat

AK Family Business

Beirat

GUG Gesellschaft für Unternehmensgeschichte

Beirat

FIC Family Investment Company

Beirat

FGF Entrepreneurship+Innovation+Mittelstand

Beirat

JMS Journal of Management Studies

Review

ifera International Family Enterprise Research Academy

Review

ZfKE Die Zeitschrift für KMU & Entrepreneurship

Review

AOM Academy of Management Annual Meeting

Review

ETP Entrepreneurship Theory and Practice

Review

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Unsere Kooperationspartner

Die EQUA hat ein starkes Netzwerk und arbeitet mit vielen wissenschaftlichen Instituten zusammen, um gemeinsam Erkenntnisse über die Besonderheiten von Familienunternehmen für die Praxis zu gewinnen.
Hier eine Auswahl der Kooperationspartner.

Unsere Gründungsgeschichte

Aus eigener Erfahrung wusste Dr. Ulrich Wacker, dass auch ein solides, weltweit agierendes Familienunternehmen mit damals über 150-jähriger Tradition und mehreren Tausend Mitarbeiter*innen (heute: WackerNeuson SE) nur dann seiner volkswirtschaftlichen Rolle gerecht werden kann, wenn der Eigentümerkreis verantwortungsvoll und qualifiziert handelt. Unser Bildungssystem stellte keinerlei Qualifizierungsangebote für Erb*innen von Unternehmen zur Verfügung, die selbst nicht operativ im Unternehmen tätig sind, sondern ganz andere Lebensentwürfe verfolgen.

Förderung von Austausch und Wissenschaft

Als Dr. Ulrich Wacker diese Lücke erkannt hatte, gründete er am 15. Mai 2001 die gemeinnützige EQUA-Stiftung, die am 29. Juni 2001 von der Regierung von Oberbayern genehmigt und als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts anerkannt wurde. Sie steht unter der Stiftungsaufsicht der Regierung von Oberbayern (12.1-1222.1M/E08). Seither fördert die gemeinnützige EQUA-Stiftung Wissenschaft und Austausch jährlich im siebenstelligen Euro-Bereich.

Denn: Unternehmerfamilien sind für ihre Unternehmen Chance und Risiko gleichermaßen. Sie bieten Stabilität und Identität. Gleichzeitig stellen sie aber auch das größte Risikopotential dar, u. a. durch Auseinandersetzungen im Eigentümerkreis, Generationenkonflikte, divergierende Erwartungen, Interessen und Kompetenzen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, dieses Risiko zu reduzieren und das Potenzial zu wecken – mit fundierten Forschungsergebnissen, Praxiserfahrung sowie persönlicher Unterstützung und Moderation für Unternehmerfamilien.

Jahresberichte der EQUA

Eine detaillierte Übersicht über unsere Stiftungsarbeit in den letzten drei Jahren findet sich in den publizierten Jahresberichten.

Direkt in unsere Fokusthemen einsteigen